Highfield
Passion
GCP
Die Toten Hosen
Impuls Festival
Kanupark
Navigation
Kopfzeile
www.aiyoota.com eCommerce Online-Shop ShopSoftware CMS Content-Management-System WDPX-Frank Wollweber, 38855 Wernigerode, Germany www.kinder-holz-haus.de
top

Ant-Man and the Wasp

USA 2018; Regie: Peyton Reed; Darsteller: Paul Rudd, Evangeline Lilly, Michael Douglas 

Empfehlung von Martin Kühnel vom The Light Cinema: „Ein ungemeiner Spaß, eine launige Sommernachts-Unterhaltung."

2015 kam die charmante und überaus innovative Comicverfilmung des in Deutschland relativ unbekannten Marvel- Protagonisten „Ant-Man" in die Kinos. Trotz eines Rekord- Kinojahres konnte der Superheld an den deutschen Kinokassen nur mittelmäßig überzeugen. Drei Jahre später hat Ant-Man, alias Scott Lang, erneut die Chance, die Besucher auf seine Seite zu ziehen. Scott Lang bemüht sich um eine Balance in seinem Superheldendasein, schließlich ist er Vater einer Tochter. Gemeinsam mit Hope Van Dyne, der Tochter seines Mentors Hank Pym, wird Ant-Man auf eine Mission entsandt, um Geheimnisse der Vergangenheit aufzudecken. Die vergangenen Marvel-Sequels haben gezeigt, dass sie erfolgreicher als ihre jeweiligen Vorgänger gewesen sind. Dies wäre dem sympathischen Helden in seinem neuen Abenteuer von Herzen zu gönnen. Gerade die Möglichkeit, die Vorteile der Welt des Mikrokosmos mit der neuartigen Umkehrmöglichkeit des Makrokosmos in Verbindung zu setzen, bringt nicht nur einen ungemeinen Spaß ins Kino, sondern auch neuartige Vorzüge, die eine launige Sommernachts-Unterhaltung auf der großen Leinwand garantieren.

Ant-Man and the Wasp, ab 26. Juli, The Light Cinema


share Twitter share Facebook share email Comments Kommentare (0)   

Die großen Harry Potter-Series

Empfehlung von Andreas Neubert vom Cinemaxx: „Dieser Sommer wird fantastisch! Bei Cinemaxx können Harry-Potter- und Wizarding-World-Fans, und alle die es noch werden wollen, noch einmal im XXL-Format in das magische Harry Potter-Universum eintauchen."

Dieser Sommer wird fantastisch! Bei Cinemaxx können Harry Potter und Wizarding World-Fans, und alle die es noch werden wollen, noch einmal im XXL-Format in das magische Harry-Potter- Universum eintauchen. In einem Abstand von zwei Wochen präsentieren wir die erfolgreichen Meisterwerke rund um den Zauberlehrling und verkürzen so die Wartezeit bis zum Kinostart von „Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen" (im Bild). Pünktlich zum 38. Geburtstag von Harry Potter und zur Feier des 20. Jubiläums der deutschen Romanfassung startet Cinemaxx deutschlandweit die Harry-Potter-Series. Den Auftakt macht am 31. Juli der erste Teil „Harry Potter und der Stein der Weisen" in der Originalversion. Am folgenden Sonntag, den 5. August, folgt die deutsche Synchronfassung.

Harry Potter-Series, ab 31. Juli, Cinemaxx, www.cinemaxx.de/HarryPotterSeries



share Twitter share Facebook share email Comments Kommentare (0)   

Papst Franziskus – Ein Mann seines Wortes

USA 2018; Regie: Wim Wenders Wim

Wenders höchstpersönlich übernahm die Regie für diesen außergewöhnlichen Dokumentarfilm. Der Regisseur („Der Himmel über Berlin", „Die schönen Tage von Aranjuez") begleitete Papst Franziskus mit der Kamera über zwei Jahre lang, das Oberhaupt der katholischen Kirche bezog dabei Stellung. Es geht um Immigration, soziale Ungerechtigkeit, Familie und natürlich um den Glauben. Wenders wäre nicht Wenders, wenn er nicht einen besonderen künstlerischen Einschlag geltend machen würde. Es ist, als würde der Papst mit uns, den Zuschauern, einen Dialog führen. Es ist kein Porträt über einen Mann, es ist eine Biografie der Ideen geworden.

Papst Franziskus - Ein Mann seines Wortes, ab 2. August, Luchskino




share Twitter share Facebook share email Comments Kommentare (0)   

Zu Hause ist es am schönsten

Italien 2018; Regie: Gabriele Muccino; Darsteller: Stefano Accorsi, Carolina Crescentini, Elena Cucci

Eine goldene Hochzeit, ein Familientreffen steht an. Und weil Familienerfahrungen kollektive und globale Erfahrungen sind, fängt auch jede gute Thematisierung derselben mit dem Bröckeln der Harmonie an. In diesem Fall steckt die verehrte Verwandtschaft nach allerlei Turbulenzen dann auch noch auf einer Insel fest. Was sich wie ein oberflächlichler Gute-Laune-Film anhört, wird zur genauen Bestandaufnahme eines Clans, der lange getrennt war. Gespickt mit einer vor Spielfreude berstenden Besetzung und vor einer atemberaubenden Kulisse wird gesungen, getanzt, gelacht, geweint und gezankt, italienische Chansons inklusive. Unterhaltsames, witziges und ambitioniertes Gefühlskino, fernab von den altbekannten Klischees und Schmonzetten.

Zuhause ist es am schönsten, ab 2. August, Puschkino


share Twitter share Facebook share email Comments Kommentare (0)   

Vollblüter

USA 2017; Regie: Cory Finley; Darsteller: Olivia Cooke, Anya Taylor-Joy, Anton Yelchin

Brillant, überraschend und grausam lustig. Die bisherigen Kritiken geben diesem Thriller Bestnoten. Lily und Amanda, die eine aus der Oberschicht, die anderen gehärtet mit scharfen Verstand als soziale Außenseiterin, erneuern ihre Freundschaft. Während die beiden Pubertierenden anfangen, die Blüte ihrer sinnlichen Schönheit einzusetzen, vibrieren in ihnen diabolisch unterschwellige Gelüste, sie entwickeln Mordgedanken. Ein Charakterdrama, ein rabenschwarzes Generationenporträt, eine brüllende Satire. Antje Wessels schrieb auf filmstarts. de: „Ein garstiges Biest von einem Film – verstörend kühl, aufregend bösartig und verflucht unterhaltsam. Vollblüter hat das Zeug zum Kultfilm."

Vollblüter, ab 9. August, Puschkino


share Twitter share Facebook share email Comments Kommentare (0)   

Meg

USA 2018; Regie: Jon Turteltaub; Darsteller: Jason Statham, Rainn Wilson, Ruby Rose

Empfehlung von Martin Kühnel vom The Light Cinema: „Lustig und nervenzerreißend. Hier wird das Genre „Tier-Horror" wieder in die richtige Spur gebracht."

Im Sommer kommen einige vielversprechende Hits raus, die zwar Lust auf jene Filme machen, aber doch bereits recht bekannt sind. Aus diesem Grund möchte ich „Meg" vorstellen, der vielleicht nicht gerade den bevorstehenden Badeurlaub fördert, aber dennoch neugierig auf ein lustiges, actiongeladenes Erlebnis im Kino macht.

In diesem US-Actionthriller wird ein Tiefsee-Unterwasserfahrzeug, das Teil eines internationalen Meeresbeobachtungsprogrammes ist, von einer riesigen, ausgestorben geglaubten Kreatur angegriffen. Nun liegt das Boot manövrierunfähig im tiefsten Graben des Pazifiks, die Crew ist darin gefangen. Mit Jason Statham in der Hauptrolle und dem Routinier John Turteltaub hinter der Kamera bietet „Meg" ein nervenzerreißendes und stilistisches Machwerk – wenn man die Art des Trailers im fertigen Film konsequent fortsetzt. Durch diese Kombination wird das Genre „Tier-Horror" wieder in die richtige Spur gebracht. Wir dürfen mehr als gespannt sein.

Meg, ab 9. August, The Light Cinema



share Twitter share Facebook share email Comments Kommentare (0)   

The Equalizer 2

USA 2018; Regie: Antoine Fuqua; Darsteller: Denzel Washington, Pedro Pascal, Ashton Sanders

Empfehlung von Andreas Neubert vom Cinemaxx: „The Equalizer 2" bietet rasante Action gepaart mit schauspielerischem Talent – absolut empfehlenswert!"

Vier Jahre nach ihrem Überraschungserfolg „The Equalizer" setzen Oscar-Preisträger Denzel Washington und Regisseur Antoine Fuqua die Geschichte um den kompromisslosen Racheengel Robert McCall mit diesem harten Thriller fort.

Und dieses Mal ist es persönlich: Als McCalls frühere Mitarbeiterin und enge Freundin Susan Plummer brutal ermordet wird, schwört er Vergeltung. Mit Hilfe seines Ex-Kollegen Dave York startet McCall einen blutigen Rachefeldzug gegen Plummers Mörder. Und während er die Täter nacheinander identifiziert, aufstöbert und zur Strecke bringt, stößt er auf ein erschreckendes Geheimnis. Plummers Ermordung war kein Zufall, wie offizielle Stellen verlauten lassen. Sie wurde vielmehr das Opfer einer Verschwörung, von der McCall noch nicht einmal ahnen kann, wie weit sie in die höchsten Kreise von Politik und Geheimdienst reicht. „The Equalizer 2" bietet rasante Action gepaart mit schauspielerischem Talent – absolut empfehlenswert!

The Equalizer 2, ab 10. August, Cinemaxx



share Twitter share Facebook share email Comments Kommentare (0)   

303

Deutschland 2018; Regie: Hans Weingartner; Darsteller: Mala Emde, Anton Spieker, Martin Neuhaus

„Was bringt uns als Menschheit weiter? Konkurrenz oder Kooperation?" Jule nimmt den Tramper Jan in Berlin mit. Und Jule hat Fragen wie diese. Jan hingegen ist von der durchweg egoistischen Natur der Menschen überzeugt. Die gemeinsame Fahrt wird zum großen Dialog. Macht der Kapitalismus den Menschen zum Neandertaler? Führt Monogamie ins Unglück? Draußen rauschen die Landschaften Frankreichs und Spaniens vorbei, im Oldtimer-Wohnmobil kommen sich Jan und Jule immer näher. Die gesellschaftlichen Fragen werden zu ganz intimen Herzensangelegenheiten. Langsam entfaltet sich ein sehnsüchtiges Roadmovie. Es gibt einen Indie-Soundtrack und eine gehörige Portion zwischenmenschlicher Magie. Die Berliner Zeitung schrieb: „Eines der schönsten Roadmovies, die man je gesehen hat."

303, ab 16. August, Zazie



share Twitter share Facebook share email Comments Kommentare (0)   

So was von da

Deutschland 2018; Regie: Jakob Lass; Darsteller: Niklas Bruhn, Martina Schöne-Radunski, David Schütter

Nun ist sie da, die letzte Nacht des Clubs! Geladen wird zur wildesten Party Hamburgs. Ecstasy, Euphorie, Herzrasen. Nach dem Kultroman von Tino Hanekamp dürfen wir nun auch auf der Leinwand mit Oskar, Chef eines kleinen Musikclubs auf der Hamburger Reeperbahn, in die Silvesternacht starten. Partys, Mädchen, Schulden. Regisseur Jakob Lass hat mit „Love Steaks" und „Tiger Girl" dem Prinzip der Improvisation gefrönt, auch für diesen Film organisierte er reale Partys in Hamburger Clubs, die als Kulisse dienen. Mit dabei: aggressive Zuhälter, Bela B., Kiezkalle, lebenslustige Nihilisten und die Innensenatorin. Es lebe der Augenblick, es lebe die Nacht!

So was von da, ab 16. August, Puschkino


share Twitter share Facebook share email Comments Kommentare (0)   

BlacKkKlansman

USA 2018; Regie: Spike Lee; Darsteller: John David Washington, Adam Driver, Topher Grace

Empfehlung von Wolfgang Burkart vom Luchskino: „Ein Schwarzer als Angehöriger des ultrarassistischen Ku-Klux- Klans? Spike Lee benutzt den Blick in eine historische Situation, um über das Land der sogenannten unbegrenzten Möglichkeiten von heute zu erzählen."

Der Film hat im Rahmen des internationalen Wettbewerbs der Internationalen Filmfestspiele von Cannes wichtige Preise erhalten und verwies damit einige Regieprominenz in die Grenzen. Im Prinzip bleibt Filmemacher Spike Lee seinem Thema treu: Es geht einmal mehr um das Verhältnis von Schwarzen und Weißen in seinem Land. Aber mit was für einer Story!

Ein Schwarzer als Angehöriger des ultrarassistischen Ku-Klux-Klans? Das scheint eine nicht wirklich glaubhafte Geschichte zu sein, die sich aber in den 70er Jahren tatsächlich zugetragen hat. Zum Inhalt: 1972 wird Ron Stallworth die bedenklich späte Ehre zuteil, als erster schwarzer Polizist bei der Polizei von Colorado Springs im Bundesstaat Nevada anzufangen. Auch innerhalb der Polizei herrschen noch tiefsitzende Befangenheiten.

Nachdem der Ku-Klux-Klan wieder einmal mit ganz gewöhnlichen Anzeigen in der Tageszeitung nach neuen Rekruten sucht, ruft Ron kurzentschlossen die Nummer an, gibt sich als rassistischer Weißer aus und wird blitzschnell zu einem Treffen mit den lokalen Rassisten eingeladen. Auf der Hand liegt, dass er nicht selbst erscheinen kann, und so schlüpft fortan sein weißer Arbeitskollege Flip Zimmermann in seine Rolle.

Immer intensiver wird ihr Kontakt zur Organisation, bis sie gar den damaligen Chef des Klans treffen. Über weite Strecken inszeniert Lee die Anekdote als groteske Komödie, betont die Absurdität der Begebenheit. An erster Stelle aber benutzt er den Blick in eine historische Situation, um über das Land der sogenannten unbegrenzten Möglichkeiten von heute zu erzählen.

BlacKkKlansman, ab 23. August, Luchskino


share Twitter share Facebook share email Comments Kommentare (0)   

Das aktuelle Heft

pic
E-PAPER
Bitte aufs Cover klicken!
Abstand

Mediadaten

pic


Printmediadaten finden 

Sie hier 

Abstand

Reise 2017

Abstand

Aktuelles Wetter in Halle

Abstand

Location-Suche

Suche Deine Location aus einer Vielzahl an Möglichkeiten:


Abstand