Mittermeier
Apassionata 2017
Navigation
Kopfzeile
www.aiyoota.com eCommerce Online-Shop ShopSoftware CMS Content-Management-System WDPX-Frank Wollweber, 38855 Wernigerode, Germany www.kinder-holz-haus.de
top

Maudie

Irland, Kanada 2017; Regie: Aisling Walsh; Darsteller: Ethan Hawke, Sally Hawkins, Kari Matchett

Der Film schildert die wahre und berührende Geschichte von Everett und Maud, die beide vom Leben nie bevorzugt wurden, aber durch ihren optimistischen Blick auf die Welt ihr Glück gefunden haben: In den 1930er Jahre in Kanada. Everett Lewis lebt vom Fischfang zurückgezogen an der Ostküste. Wider der Einsamkeit entscheidet er sich, eine Hausangestellte zu engagieren. Aber auf seine Annonce meldet sich nur Maud Dowley. Als Kind an rheumatischer Gelenkentzündung erkrankt, ist sie zierlich, sie hinkt und ihre Hände sind verkrüppelt. Eine anmutige Liebesgeschichte zwischen einem Paar, das aus unterschiedlichen Gründen kaum in der Lage ist, Gefühle zu verbalisieren, beginnt. Noch in den letzten Jahren ihres Lebens erfuhr Maud Lewis ihren Durchbruch als Folk-Art-Künstlerin. Ihre Bilder hängen heute in zahlreichen Kunstsammlungen in aller Herren Länder.

Maudie, bis 8. November, Luchskino


share Twitter share Facebook share email Comments Kommentare (0)   

Django – Ein Leben für die Musik

Frankreich 2017; Regie: Etienne Comar; Darsteller: Reda Kateb, Cécile de France, Beata Palya, Bimbam Merstein, Gabriel Mirété

Frankreich, 1943. Django Reinhardt jazzt auf dem Gipfel seines Erfolges. Nach dem Gitarristen lecken sich alle die Finger, sein Gypsy- Swing öffnet die Poren, sein Swing schießt Fruchtbarkeitssäfte in alle Glieder. Während andere Sinti in ganz Europa verfolgt werden, kann sich Django aufgrund seiner Popularität in Sicherheit wiegen – bis ihn die Nationalsozialisten auf Tournee nach Deutschland schicken wollen. Django weigert sich. In seinem Regiedebüt porträtiert Étienne Comar einen unkonventionellen Künstler und Freigeist, dessen Leben so improvisiert war wie seine Musik. Vor die Frage gestellt, ob er seine Kunst politisch missbrauchen lässt, muss er eine existentielle Entscheidung treffen. Reda Kateb brilliert in der Rolle des Ausnahme-Künstlers an der Seite von César- Gewinnerin Cécile de France.

Django – Ein Leben für die Musik, bis 8. November, Puschkino


share Twitter share Facebook share email Comments Kommentare (0)   

Suburbicon

USA 2017; Regie: George Clooney; Darsteller: Julianne Moore, Matt Damon, Josh Brolin

Angekündigt als Mystery-Krimikomödie geht Regisseur (!) George Clooney der Postkarten- Idylle des amerikanischen Traums nach. Inspiriert vom satirisch-wendungsreichen Drehbuch der unverwechselbar großartigen Coen-Brüder lauert im sonnigen Suburbicon, einer Vorstadtgemeinde mit immerwährend glücklichen und jungen Familien mitten im Herzen von Amerika, ein Netz aus Verrat und Erpressung. Das Leben der Familie Lodge wird eines Tages auf den Kopf gestellt, als ein Einbruch in ihrem Haus eskaliert und zum Tod der Mutter führt. Eine unbarmherzige Thriller-Groteske mit Starbesetzung, die das Lachen gerne einmal luftwürgend im Halse steckenbleiben lässt, beginnt. Vom Spießer zum Schläger ist es nur ein kurzer Wimpernschlag.

Suburbicon, ab 9. November, Puschkino


share Twitter share Facebook share email Comments Kommentare (0)   

Mord im Orient-Express

USA 2017; Regie: Kenneth Branagh; Darsteller: Kenneth Branagh, Johnny Depp, Daisy Ridley, Willem Dafoe, Penélope Cruz, Judi Dench, Michelle Pfeiffer

Empfehlung von Martin Kühnel vom The Light Cinema: „Was als luxuriöse Zugfahrt durch Europa beginnt, entwickelt sich schnell zu einer der stilvollsten, spannendsten und aufregendsten Mysterien, die je erzählt wurden."

Der Trend in Hollywood schlägt neben den Sequels eindeutig in die Richtung der Remakes. Und auch bis Ende des Jahres bleiben wir nicht von weiteren Werken verschont. Auch wenn ich kein Verfechter dieser Politik bin, komme ich nicht darum, Kenneth Branaghs Neufassung von Agatha Christies „Mord im Orient-Express" zu empfehlen. Auf der Rückreise von einem seiner Fälle befindet sich Meisterdetektiv Hercule Poirot an Bord des legendären Orients-Expresses. Als ein dilettantischer Kunsthändler ermordet wird, hat Poirot seinen nächsten Fall, denn jeder in diesem Zug ist ein Verdächtiger. Was als l uxuriöse Zugfahrt durch Europa beginnt, entwickelt sich schnell zu einem der stilvollsten, spannendsten und aufregendsten Mysterien, die je erzählt wurden. Auch wenn man die Vorlage oder die alte Filmversion bereits kennt, weiß man als Zuschauer nicht, was Branagh in seiner Neuinszenierung mit seinem Star-Ensemble alles für Überraschungen bereithält. 13 Fremde, 13 Verdächtige, und jeder kann der Mörder sein.

Mord im Orient-Express, ab 9. November, The Light-Cinema Halle


share Twitter share Facebook share email Comments Kommentare (0)   

Justice League

USA 2017; Regie: Zack Snyder, Josh Whedon; Darsteller: Ben Affleck, Gal Gadot, Jason Mamoa, Ezra Miller, Henry Cavill  

Empfehlung von Katja Schmidt vom Cinemaxx: „Ein Kampf um das Überleben der Menschheit."

Im neuen Fantasy-Abenteuer treten die beliebtesten DC-Comic- Helden gemeinsam gegen einen ihrer größten Feinde an. Sie alle besitzen übermenschliche Kräfte, doch nur gemeinsam können sie die Erde vor einer großen Bedrohung retten: Bruce Wayne (Ben Affleck) alias Batman, Superman (Henry Cavill), Wonder Woman (Gal Gadot), Aquaman (Jason Momoa), Cyborg (Ray Fisher) und The Flash (Ezra Miller) bilden die „Justice League", um zusammen gegen den neuen Gott Darkside zu fighten. Ein Kampf um das Überleben der Menschheit. Der Film startet am 16. November in den Kinos, getreu dem Motto „Mehr als Kino" zeigt Cinemaxx das Superhelden Abenteuer bereits am 15. November, im Rahmen des Männerabends als Preview.

Justice League, ab 15. November, Cinemaxx



share Twitter share Facebook share email Comments Kommentare (0)   

Aus dem Nichts

Deutschland, Frankreich 2016; Regie: Fatih Akin; Darsteller: Diane Kruger, Denis Moschitto, Ulrich Tukur  

Eine Explosion, ein paar Sekunden. Und schon ist das bisherige Leben entwurzelt. Katja (Diana Kruger) verliert bei einem Anschlag Ehemann und Sohn, die Strafverfolgung eines mutmaßlichen Paares mit Neonazi-Hintergrund nimmt sie selbst in die Hand. Diane Kruger wurde für ihre Rolle bei den 70. Filmfestspielen in Cannes als beste Darstellerin ausgezeichnet. Meisterregisseur Fatih Akin erinnert an die NSU-Mordserie, er bannt einen Thriller mit extrem hoher physischer Intensität auf die Leinwand. Thematisch reicht die Palette von Justizversagen bis hin zu einer berührenden Geschichte über eine Frau, die von jetzt auf gleich vor dem Scherben ihres Lebens steht. Wer Akin kennt, weiß, welch ein cineastisches Kaliber hier ins Rollen gebracht wird.

Aus dem Nichts, ab 30. November, Puschkino


share Twitter share Facebook share email Comments Kommentare (0)   

Das aktuelle Heft

pic
E-PAPER
Bitte aufs Cover klicken!
Abstand

Mediadaten

pic


Printmediadaten finden 

Sie hier 

Abstand

Reise 2017

Abstand

Aktuelles Wetter in Halle

Abstand

Location-Suche

Suche Deine Location aus einer Vielzahl an Möglichkeiten:


Abstand